Schon lange am Plan, aber bis dato noch nie versucht – ein Tag im Hochseilgarten. Ende August 2014, das (fast) letzte Ferienwochenende – kein Badetag, wie der Rest des Sommers. Also setzten wir den Plan in die Tat um und fuhren kurz vor 10:00 Uhr Richtung Hilmteich und uns den Parcours zu stellen.

Der Hochseilgarten am Grazer Hilmteich

hochseilgartenIm Internet habe wir schon einiges vorher gelesen. Es gibt hier 7 Parcours. Unsere Selina darf davon allerdings mangels Körpergröße nur 3 absolvieren. Wie viele wir davon schaffen werden stand noch in den Sternen, aber dazu später mehr,…

Angekommen im Hochseilgarten den WIKI wurden wir vom Personal sehr nett empfangen. Die Teilnahmebedingungen lesen, ausfüllen und bezahlen.

Kurz zu den Preisen (Stand Saison 2016/17):

  • Kinder bis 10 Jahre: 11,-€
  • Kinder bis 13 Jahre: 13,-€
  • Jugendliche bis 17 Jahre: 15,-€
  • Studenten, Zivil- und Päsenzdiener: 17,- €
  • Erwachsene: 20,- €
  • Einschulung pro Person: 5,- €

Mit dem Steirischen Familienpass gibt’s 30% Ermäßigung, wenn Kind und Erwachsener klettern gehen. Außerdem gibt’s für Mitglieder des Raiffeisenclubs ebenso 30% Rabatt.

Die Einschulung muss nur einmal pro Saison bezahlt werden, allerdings die ersten 5 Besuche pro Saison absolviert werden, Sicherheit geht hier scheinbar vor – und das ist gut so! Die Preise gelten für den ganzen Tag – innerhalb der Öffnungszeiten kann man sich nach der Einschulung frei im Park aufhalten und auf den verschiedenen Strecken klettern.

Wie auf anderen Hochseilgärtens Preislisten gesehen, Aufzahlungen für weitere Parcours, zeitlimits oder ähnliches gibt es nicht!

Die Einschulung

Die Seilrutsche - der Flying Fox
Die Seilrutsche – der Flying Fox

Wir bekamen unsere Ausrüstung – Gurte und Helme. Uns wurde fachkundig gezeigt, wie diese angelegt werden und auch jeder kontrolliert, damit alles sitzt. Auch ein Vorhängeschloss für das Kästchen gibt’s dazu – so kann man seine sieben Sachen wegsperren. Auch hierfür wurde kein Aufpreis verlangt.

Kurz warten und schonmal zum Einschulungsparcours gehen. Die Ausrüstung wurde erklärt, wie sichere ich mich richtig. Sehr fachkundig, sodass auch unsere 8 jährige Selina sofort bescheid wusste. Einmal den Einschulungsparcours durch klettern und schon darf man auf die 7 Parcours im Park. Wie im Folgenden beschrieben gelten allerdings Mindestanforderungen bei der Körpergröße.

Die Parcours im Hochseilgarten am Hilmteich

Wie erwähnt, es gibt 7 Parcours – diese beschreibe ich nun kurz:

  • Grün: in einer Höhe von etwa 2 Metern können Kids ab 110cm auf dieser einfachen Strecke klettern. Ideal als Einstieg. Hier kann man das Gelernte aus der Einschulung nochmals festigen. Auch mit Kindern toll. Später dürfen Kinder diesen Parcours alleine begehen. Erziehungsberechtigte müssen allerdings unten mitgehen.
  • Grün Flying Fox: Den grünen Flying Fox mussten wir erstmals suchen. Am äußersten Rand befindet sich dieser reine Seilrutschen Parcours. Der Einstieg ist nicht wie bei den anderen Strecken mittels Leiter oder ähnlichem. Man hängt die Seilrolle einfach am Boden (auf einem klein Hügel) ein und rutscht auf das erste fixe Plateau. Für Kinder ist dies relativ einfach – das der Parcours für Kinder gamacht ist haben Erwachsene etwas zu kämpfen um auf das Plateau zu kommen. Wir haben die Strecke einmal mit Selina mitgemacht, dann durfte sie es alleine machen.
  • Die Röhren im gelben Parcours
    Die Röhren im gelben Parcours

    Gelb: Schon etwas höher, denn diese Strecke geht bis auf 4 Meter. Abwechslungsreiche Hindernisse. In der Mitte befinden sich 2 Röhren, welche durchklettert werden müssen. Dies fiel den Kinder recht leicht, wir als Erwachsene hatten hier “ordentlich” zu kämpfen und die Knie schmerzten am Ende der Röhren.
    Gegen Ende kommt ein Hindernis mit Holzstämmen, welche nach einigen Stunden im Hochseilgarten mich fast am meine Grenzen gebracht hat….

  • Rot: Ab hier ist Schluss für Kinder unter 140cm. Der Einstieg ist schon etwas wackeliger – eine breite Strickleiter. Bis auf 8 Meter führt dieser Parcours. Er ist abwechslungsreich, geht aber schon ziemlich auf die (untrainierte) Kraftreserven.
  • Dunkelrot: Der Aufsteig hat es insich. Eine Kletterwand, welche nicht befestigt ist muss überwunden werden, um den Parcours zu starten. Das erste Hindernis ist echt “gemein” 😉 Das hat uns einiges an Kraft gekostet. Zwischendurch sind lustige Elemente wie ein “Wagerl” welches auf Seilen fährt, eine Liane zum rüberschwingen,… Auch der Ausstieg ist hier anders – nicht wir bei den anderen Strecken über eine Seilrutsche (Flying Fox) sondern über ein Netz nach unten. Das “umsichern” war hier am Ende für mich ein leichtes Problem…
  • Schwarz: Zugegeben, dieser Parcours hat mich nicht gesehen. Allein die Kübelstrecke mit 12 Kübeln hätte ich nicht mehr geschafft,…
  • Schwarz Flying Fox: Gut war, dass wird diese Strecke ziemlich am Anfang gemacht haben. Man erklimmt eine 14 Meter hohe Kletterwand. Danach geht es nurmehr abwärts – und zwar von einem Baum zum anderen mittels Seilrutsche. Richtig lustig!

Familienfreundlich

Zum Jausnen gibt’s Tische und Bänke (Nicht zum Essen, nein zum Sitzen 😉 ). Weit und breit kein Schild mit “Nichts Essen was nicht hier gekauft wurde” oder wir im Motorikpark Gamlitz gesehen “für mitgebrachtes werden 10,- EUR Stoppelgeld verrechnet”. Nein – hier darf gejausnet werden.

Anfänger – Infos vom Park: Was man alles mitnehmen sollte steht übrigens hier:
http://bit.ly/VZESvy

grazer-hochseilgarten

Auf Kindergeburtstage kann man im Hochseilgarten feiern. Wer Action haben möchte kann mit seinen Geburtstagsgästen hier kraxeln und klettern und sich auspowern.Weitere Infos:
www.blounge.at/kindergeburtstag-graz/

Kontakt zum WIKI Adventure Park

  • WIKI Adventure Park
  • Hilmteichstraße 110, 8010 Graz, Steiermark, Österreich
  • Kontakt Tel.: 0676 57 77 101

Fazit:

Eine tolle Art, seine Freizeit zu verbringen. Das Klettern in luftigen Höhen mach irrsinnigen Spaß! Nächsten Tag spürt man Muskeln, von denen man bisher nicht wusste, dass es sie gibt. Weiteres Plus: Ein sehr familienfreundliches Unternehmen.

In der Steiermark gibt’s zwar einige solcher Parks – der Kletterpark von Stunt.at beim Schwarzl (adrenalinpark) ist aber um einiges weiter von uns weg und teurer.

2 comments
  1. Bitte um einen Termin für eine Geburtstagsfeier am 29.6, Vormittags für ca 15 Kinder zw. 5-9 Jahren.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an mich: 06645419231.

    Bitte um eine Rückmeldung

    MfG,
    Fr. DI. Gresa Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere interessante Beiträge

Schlechtwetter Programm mit Kindern in Graz

Die Tage werden kürzer, die Schatten länger. Manchmal kommt es vor, dass keine Schatten zu sehen sind. Der Herbst hat begonnen und mit ihm, das Indoor Wetter.

Circus Louis Knie in Graz

Heute waren wir im Circus. Schon vor 4 Jahren waren wir bei…

Herbst-Tipp: Maroni suchen am Plabutsch

Der Herbst hat sich über die Stadt gelegt und es wird kälter, kälter und kälter. Die Blätter verfärben sich und fallen schließlich zu Boden und die Eisdielen sperren nach und nach zu.

Aus der Märchengrottenbahn wurde die Grazer Märchenbahn

Fast drei Jahre hat es gedauert – ab heute (Freitag, den 14.…