Eine Städtereise nach Graz, der zweitgrößten Stadt Österreichs, bietet die Möglichkeit, vieles zu sehen und zu erleben. Zu den Highlights der steirischen Landeshauptstadt gehören die schöne, teilweise sehr verwinkelte Altstadt und viele Sehenswürdigkeiten wie der Uhrturm, der das Wahrzeichen ist. Im folgenden Bericht wird erläutert, was man in Graz unbedingt sehen sollte.

Sightseeing in Graz – was gibt es zu sehen?

Mitten durch Graz fließt der Fluss Mur. An drei Seiten ist die Stadt von Bergen umgeben. Sie bietet zahlreiche Kunstschätze und fasziniert mit einer mittelalterlichen Atmosphäre. Gleichzeitig versprüht sie südliches Flair. “Hier” ist es online bei JetApp möglich, ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen von und nach Graz einen Charterflug zu buchen. Der Flughafen Graz ist der viertgrößte und älteste in Österreich. Er liegt nur etwa zehn Kilometer südlich der Innenstadt. In Graz warten viele tolle Sehenswürdigkeiten darauf, erkundet zu werden. Dazu gehören:

Der Grazer Uhrturm

Der Schlossberg mit dem Wahrzeichen, dem 28 Meter hohen Uhrturm, der schon von weitem sichtbar ist, und dem gläsernen Lift, der sich im Inneren des Berges befindet, ist eines der besonderen Highlights von Graz. Die Märchenbahn, die hindurch fährt, ist ein besonderes Erlebnis für Kinder. Der Miniaturzug passiert viele interessante Stationen wie die Schatzhöhle. Der Hügel bietet einen grandiosen Rundblick über Graz. Die Standseilbahn ermöglicht einen bequemen Aufstieg.

Das Grazer Kunsthaus

Sehenswert sind zudem die Museen, das Landeszeughaus und blausilberne Kunsthaus, das an eine Art Raumschiff erinnert und in dem internationale Ausstellungen gezeigt werden. Es bietet mit der Needle, einer Aussichtsplattform, einen traumhaften Blick über die Grazer Altstadt, den Schlossberg und die Mur.

Das Schloss Eggenberg

Zu den Sehenswürdigkeiten gehöret außerdem das Schloss Eggenberg, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die barocke Anlage fasziniert mit edlen Prunkräumen, die per Führung zugänglich sind, und einem historischem Garten.

Die Basilika in Mariatrost

Unter den Kirchen ist die Mariatrost Basilika mit ihren imposanten Türmen und der großen Kuppel eine klare Empfehlung. Das Gotteshaus ist im spätgotischen Stil errichtet. Im Laufe der Zeit kamen viele barocke Elemente hinzu.

Sport und Bewegung in Graz

Daneben bietet Graz den Besuchern auch die Möglichkeit, sportlich aktiv zu werden. Der Leechwald ist ideal zum Laufen und der Volksgarten zum Spazierengehen und Skaten. Der bekannteste Radweg ist der Murradweg R2. Schwimmer finden in der Stadt viele Frei- und Hallenbäder sowie Seen. Der Kletterpark Graz begeistert inmitten herrlicher Natur mit grandiosen Klettererlebnissen an verschiedenen Parcours in unterschiedlichen Höhen. Die Einschulung erfolgt durch erfahrene Trainer.

Zusammenfassung

Graz, die zweitgrößte Stadt in Österreich und Landeshauptstadt des Bundeslandes Steiermark, bietet viele Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten für Aktivitäten. Unbedingt besucht werden sollten der Schlossberg und Uhrturm, der einen schönen Panoramablick ermöglicht. Zu den weiteren Highlights gehört das Schloss Eggenberg. Die barocke Schlossanlage ist eines der bedeutendsten Kulturgüter in Österreich. Eine Empfehlung ist auch der Besuch des Kunsthauses. Graz ist eine charmante Stadt mit eindrucksvoller Historie und einzigartigem UNESCO-Weltkulturerbe. Für den Badeurlaub gibt es viele Bäder und Seen. Das Grazer Umland ist ideal für Wanderer und Radfahrer. In der Stadt und im Umfeld kommt jeder auf seine Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere interessante Beiträge

Urban Exploring in Graz und Umgebung

Urban Exploring ­ – abgekürzt Urbexing – ist ein immer beliebter werdender…