Graz ist oftmals geprägt durch das Bild der Industrie. Dabei handelt es sich jedoch um eine sehr schöne Stadt, die eine hohe Lebensqualität bieten kann. Beispiel gefällig? Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2013 leben 90,6 Prozent der Grazer sehr gerne in ihrem Stadtteil.

Nur 1,7 Prozent leben sehr ungern bzw. ungern in ihrem Stadtteil. Von diesen Werten können andere Großstädte nur träumen. Besonders lebenswert sind dabei die Bezirke Mariatrost und Ries. Wir werden Ihnen zuerst sämtliche Bezirke auflisten und anschließend darauf eingehen, wo welche Zielgruppen am besten unterkommen.

Die Grazer 17 Bezirke:

Blick vom Grazer Schlossberg
Blick vom Grazer Schlossberg
  • Innere Stadt
  • St. Leonhard
  • Geidorf
  • Lend
  • Gries
  • Jakomini
  • Liebenau
  • St. Peter
  • Waltendorf
  • Ries
  • Mariatrost
  • Andritz
  • Gösting
  • Eggenberg
  • Wetzelsdorf
  • Straßgang
  • Puntigam

Wo leben Verbraucher mit viel Kapital?

Hier sind vor allem zwei Bezirke besonders hervorzuheben. Zum einen die Innere Stadt. Das Wahrzeichen der Stadt ist hier mit dem Uhrturm auf dem Schloßberg angesiedelt. Die berühmte Einkaufsstraße „Herrengasse“ ist hier beheimatet. Auch Rathaus und Hauptplatz findet man in diesem Bezirk.

altstadt-graz
Blick auf die wunderschöne Altstadt von Graz

Des Weiteren muss St. Leonhard erwähnt werden. Hier sind die Technische Universität und Kunstuniversität angesiedelt. Der Bezirk geht eine wunderbare Symbiose aus Moderne und Klassik an. Hier steht außerdem das höchste Gebäude der Stadt, die Herz-Jesu-Kirche. Zu diesem Bezirk dazugehörig ist außerdem Jakomini. Hier ist die Messe inklusive Stadthalle beheimatet (www.mcg.at). Bedingt dadurch, dass in diesen Bezirken kaum mehr gebaut werden kann, sind die Immobilienpreise entsprechend hoch. Die zentrale Lage und die wunderschöne Altstadt von Graz tragen ebenfalls dazu bei.

Wo leben Verbraucher mit wenig Kapital?

Kommen wir nun zum konträren Bild. Hier wäre beispielsweise der Bezirk Gries zu erwähnen. Das ist auf zwei Faktoren zurückzuführen. Zum einen deshalb, da der Ausländeranteil sehr hoch ist. Zum anderen, weil das Rotlichtviertel in diesem Bezirk angesiedelt ist. Trotz der äußerst zentralen Lage sind relativ niedrige Immobilien- und Mietpreise vorzufinden.

Ebenfalls zu erwähnen ist Eggenberg, welches nicht mehr allzu nahe am Zentrum liegt. Hierbei handelt es sich um einen traditionellen Arbeiterbezirk. Aufgrund dieser Tatsachen sind diese Stadteile auch bei Studenten eher beliebt. Viele WGs sind hier angesiedelt. So ist in Eggenberg außerdem eine Fachhochschule zu finden.

Wo leben die Familien in Graz?

Der Bezirk Straßgang muss an dieser Stelle besonders hervorgehoben werden. Nahezu vorstädtisch kommt der Charakter des Bezirkes auf den Außenstehenden rüber. Viele Grünflächen, eine relativ ruhige Lage und dennoch nicht allzu weit entfernt vom Zentrum, finden sich viele Einfamilienhäuser vor.

familien-graz

Vor allem junge Familien, die auch in Graz bleiben wollen, suchen diesen Bezirk bewusst auf. Allerdings sind auch dieserorts die Immobilienpreise in den letzten Jahren spürbar gestiegen, sodass eher besserverdienende Familien hier angesiedelt sind.

Was sind die klassischen Wohnbezirke?

Hier können zwei Bezirke besonders hervorgehoben werden, nämlich Liebenau und St. Peter. Beide befinden sich eher am Stadtrand und verfügen über eine hervorragende Infrastruktur. Öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, Produktionsstandorte und die UPC Arena (de.wikipedia.org/wiki/UPC-Arena) sind hier angesiedelt. Das Bild der Bewohner ist hierbei sehr gemischt: Studenten, Familien, Singles, Ausländer oder Pensionisten.

Wo lebt das Bürgertum?

Unterhalb der Großverdiener, aber über den klassischen Wohnbezirken siedeln sich Mariatrost und Ries an. Bewohner, die hier ansässig sind, sind zumeist dem klassischen und konservativen Bürgertum zuzuordnen. Dementsprechend niedrig ist die Ausländerquote. Allerdings haben es die Immobilienpreise in sich. Diese beiden Bezirke können auch ohne Umschweife zu den Gebieten gezählt werden, die nahezu ausschließlich von besser verdienenden Verbrauchern bewohnt werden.

Wie finden Sie den passenden Stadtteil für sich?

Genau vergleichen bei den Immobilienpreisen in Graz
Genau vergleichen bei den Immobilienpreisen in Graz

Natürlich können Sie niemals einen Stadtteil komplett ausschließen. Aber gewisse Tendenzen hinsichtlich der unterschiedlichen Zielgruppen gibt es dennoch. Die in diesem Artikel aufgeführten Bezirke haben die deutlichsten Tendenzen vorzuweisen. Allerdings ist zu erwähnen, dass Graz in seiner Gesamtheit in den letzten Jahren hinsichtlich der Immobilienpreis angezogen hat. Die Preisentwicklung ist inzwischen dramatischer als in Wien, weshalb seitens der Bevölkerung der Druck auf die Gemeinde wächst.

Wenn Sie sich für Immobilien interessieren, so sollten Sie sich vorab im Internet informieren. Wir können Ihnen dahingehend den Webauftritt von Immowelt (www.immowelt.at) empfehlen. Durchstöbern Sie das Angebot und die einzelnen Bezirke in aller Ruhe von zuhause aus. Bei dieser Vielfalt lässt sich garantiert auch ein passendes Objekt für Sie finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere interessante Beiträge

Urban Exploring in Graz und Umgebung

Urban Exploring ­ – abgekürzt Urbexing – ist ein immer beliebter werdender…

Was ist Sporgassen schau(n)?

Das Citymanagement der Stadt Graz und die Betrieb bzw. Gastronomen Sporgasse laden…