Die ersten Kastanien-Brater stehen in der Herrengasse. Das mach auch uns den Geschmack auf köstliche heiße Esskastanien.

Kastanien suchen am Plabutsch

Es wird Zeit, selbst auf die Suche zu gehen. Also machen wir uns – wie jedes Jahr – auf die Suche nach den köstlichen Maroni. Das beste Plätzchen dafür ist am Plabutsch. Mit zwei kleinen Plastiksackerln bewaffnet geht es beim UKH Richtung Fürstenstand.

Durch die Brennesselwiese führt der Weg, danach geht’s relativ Steil bergauf. Durch die Schaf-Weide hindurch und schon sind wir in der Nähe der Kernstockwarte.

Diese Warte, nebenbei angemerkt, ist von Bäumen zugewachsen. Der Ausblick hält sich deshalb auch in Grenzen – man kann die Bäume betrachten.

Wo sind die Maroni?

Der Weg, kurz nach dem Schaf Gehege bis zur Kernstockwarte – hier ist ein leicht ansteigendes Waldgrundstück. In diesem findet man unzählige Kastanien Bäume. Wenn man am Boden genug sucht, findet man hier sicher einiges an Kastanien. Der frühe Vogel fängt übrigens den Wurm. Auch vor diesem Blog Posting wussten es schon viele, dass hier Maroni zu finden sind – jetzt wissen es vermutlich noch mehr Leute.

Jedes Mal, wenn wir sammeln waren, sind wir sicherlich 5 Personen begegnet, welche auch gesammelt haben. Es lohnt sich trotzdem: für Kinder ein lustiger Waldspaziergang mit abschließendem Maronibraten am Nachmittag. Klare Herbstempfehlung in Graz für Familien mit Kindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere interessante Beiträge

Schlechtwetter Programm mit Kindern in Graz

Die Tage werden kürzer, die Schatten länger. Manchmal kommt es vor, dass keine Schatten zu sehen sind. Der Herbst hat begonnen und mit ihm, das Indoor Wetter.

Circus Louis Knie in Graz

Heute waren wir im Circus. Schon vor 4 Jahren waren wir bei…

Der Hochseilgarten in Graz

Schon lange am Plan, aber bis dato noch nie versucht – ein…

Aus der Märchengrottenbahn wurde die Grazer Märchenbahn

Fast drei Jahre hat es gedauert – ab heute (Freitag, den 14.…